Autor Thema: Rechtsformfehler können teuer zu stehen kommen  (Gelesen 663 mal)

24. Februar 2017, 12:34:12

Sie wollen sich allein selbstständig machen und gehen kein großes Risiko ein? Dann ist Ihre Rechtsform wahrscheinlich die des Einzelunternehmers.
Sie machen sich zu zweit oder dritt selbstständig? Eine Limited, wo partiell englisches Recht gilt, ist keine sinnvolle Lösung.
Doch ohne haben Sie Rechtsformwahl automatisch eine GbR, wo ebenfalls nicht unerhebliche Haftungsgefahren lauern. Hier könnte eine UG (Mini GmbH) die Lösung sein. Bei Freiberuflern vielleicht auch eine Partnergesellschaft. Oder doch eine richtige GmbH? Da gilt es abzuwägen. 4% Rücklagen oder 25%? Gründungskapital und Gründungskosten checken und natürlich im wesentlichen wieder das Risiko abwägen.
Mehr dazu in unseren Seminaren.