Autor Thema: Regelsatz für Hartz4 steigt zum 1.1.2017  (Gelesen 511 mal)

16. Dezember 2016, 12:27:06


Von der Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze profitieren Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren am meisten. Sie erhalten ab Januar 21 Euro mehr und damit insgesamt 291 Euro. Jugendliche ab 14 Jahre bekommen mit 311 Euro fünf Euro mehr als bislang. Der Regelbedarf für alleinstehende Erwachsene steigt von 404 Euro auf 409 Euro pro Monat. Für zwei erwachsene Leistungsempfänger in einer Wohnung wird der Regelsatz um vier Euro auf 368 Euro pro Person und Monat angehoben.

Zudem werden Miete, Heizung und Krankenversicherung bezahlt. Wie auch ein defekter Staubsager oder Fernseher ersetzt. Und den Umzug inklusive aller Nebenkosten zahlt ebenfalls das Jobcenter.
Wer arbeitet und Geringverdiener ist weil er z.B. nur halbtags arbeitet, kann aufstocken beim Jobcenter. Nur wer regulär arbeitet und zum Beispiel 1250 Euro netto bekommt, geht leer aus. Er muss sich alle Wünsche allein erfüllen oder darauf verzichten. Arbeit in Deutschland lohnt sich für einen Geringverdiener oft nicht.