Autor Thema: SEO + SEA = SEM (und das ist keine Mathematik)  (Gelesen 1086 mal)

14. April 2016, 15:01:23

In Deutschland haben sich zwei Definitionen des Begriffs SEM (Suchmaschinenmarketing) durchgesetzt. Weltweit gibt es zwei Definitionen für den Begriff Suchmaschinenmarketing/SEM. Die einen meinen mit Suchmaschinenmarketing nur die bezahlte Werbung in Suchmaschinen wie Google AdWords, andere sehen es als Oberbegriff für SEO und SEA bzw. Search Engine Advertising (Suchmaschinenwerbung).PPC Advertising beschreibt alle bezahlten Werbeformen, bei denen pro Klick bezahlt wird. Dazu gehört u.a. die Suchmaschinenwerbung wie z.B. Google AdWords, aber auch Bannerkampagnen im „Google Display Netzwerk“ oder über andere Internet-Plattformen. Für mich zählen auch Intext Advertising oder Affiliate-Marketing-Kampagnen zum PPC Advertising, sofern auf CPC-Basis („Cost per Click“) abgerechnet wird.

SEA (Suchmaschinenwerbung) konzentriert sich auf den Anzeigenteil innerhalb der Suchmaschinen und wird im englischsprachigen Raum auch als Keyword Advertising bezeichnet. Gleichzeitig ist SEA ein Teilbereich vom sogenannten PPC Advertising (Pay per Click Advertising). Wie der Name es schon sagt, geht es hierbei um alle Online Werbeformen die über Clicks abgerechnet werden. Darunter zählt u.a. auch das Schalten von Textanzeigen, Display Ads oder Video Ads im Content Netzwerk von Google.
Online-Marketing-Übersicht

Der Begriff SEM (Search Engine Marketing) ist Suchmaschinenmarketing. Betrachtet man sich mal die Definition des Begriffs Marketing, dann ist Werbung ist nur ein Teilbereich und somit wäre die Gleichung Marketing = Werbung nicht richtig. Dementsprechend kann die Gleichung Suchmaschinenwerbung = Suchmaschinenmarketing auch nicht ganz korrekt sein.

« Letzte Änderung: 14. April 2016, 15:10:07 von Margitta Heinecke »