Autor Thema: Pleiten feiern  (Gelesen 1568 mal)

21. April 2015, 15:42:11

Das jedenfalls tun Gründer inzwischen ganz bewusst und offen in Berlin, Hamburg und Köln. FuckUpNight, so heißt das Event, auf dem gescheiterte Gründer von ihren Pleiten berichten. Devise ist einstimmig Fail often and early.
Dass es im Moment des Scheiterns nicht ganz so munter zugeht, versteht sich von selbst. Aber hinfallen, wieder aufstehen und weitermachen und dann nach Möglichkeit im 2. Anlauf mit einer möglicherweise ganz neuen Idee wieder starten, das wird gefeiert. Vor allem aber  wird ungezwungen darüber berichtet.
Über Scheitern berichten wir in unseren Seminaren ebenso offen. Der Part FuckUp wird integriert. Sozusagen FuckUpHour.