Autor Thema: Azubi einstellen - wie geht das?  (Gelesen 1340 mal)

23. März 2015, 13:42:46

Wenn Sie einen Meisterbrief haben oder die Ausbildereignungsprüfung hinter sich haben, sollten Sienen akzeptablen Arbeitsplatz anbieten können und einen noch akzeptableren Auszubildenden suchen.
Wenn Sie noch nicht Ausbilder sind, melden Sie sich bei einer IHK (INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER) Ihrer Wahl an und nehmen an einem der meist 1-wöchigen Ausbildungen zum Ausbilder statt. Kosten rund 500 Euro. Inhalt leicht, trotzdem soll es schon Leute gegeben haben, die durch die Prüfung gefallen sind.
Ein Azubi muss ein Gehalt nach Ausbildungskatalog der IHKs bekommen. Nehmen wir zum Beispiel einen Azubi für Einzelhandel Technik. Sie zahlen im 1. Lehrjahr 652,-, im 2. 735,- unde im 3. Jahr 840,- brutto. Dazu kommen Kosten für die Lohnabrechnung (ca. 15,-) und die Sozialabgaben. Sie müssen einmal wöchentlich das Berichtsheft unterschreiben und Ihren Azubi dazu anhalten, die Berufsschule zu besuchen. Ein bisschen was sollte er auch lernen bei Ihnen. Der Azubi sollte sich in der Probezeit wohlverhalten. Danach kann er machen was er will, er ist unkündbar. Das ist ist die andere Seite der Medaille.