Autor Thema: Visagisten sind Künstler und damit rentenversicherungspflichtig  (Gelesen 1393 mal)

02. März 2015, 12:15:53

Gott sei Dank dürfen Visagisten jetzt in die Künstlersozialkasse und sind dort nicht nur sehr günbstig kreanken-, sonbdern auch rentenversicherungspflichtug. Das Bundessozialgericht (BSG) hat entschieden, dass Visagisten als Künstler einzustufen sind. Dem Urteil lässt sich entnehmen, dass das auch für alle anderen
„Kreativen“ gilt, die zum Team eines Werbefotografen gehören und durch ihre Arbeit zum Gelingen des Shootings beitragen. Für die Fotografen, die selbständige Visagisten und Stylisten beauftragen, hat die BSG-Entscheidung gravierende Folgen. Denn sie müssen für diese Honorare künftig (und eventuell sogar für die vergangenen vier Jahre) eine Künstlersozialabgabe zahlen. Dies können sie für diue Zukunft nur umgehen, wenn die Verträge mit dem Visagisten direkt mit dem Auftraggeber geschlossen werden. Ob das die Inhaber der Fotostudios wissen, muss bezweifelt werden. Was allerdings nicht vor Strafe schützt. Es kann also richtig teuer werden.