Autor Thema: Finanzierungsmodelle Leasing oder Mietkauf  (Gelesen 1480 mal)

24. Februar 2015, 15:36:20

Ein Mietkauf ist nach der Interpretation des Finanzamts nichts anderes als ein Kauf auf Kredit. Hierbei wird das gekaufte Wirtschaftsgut (z.B. Fahrzeug) von Anfang an bilanziert und in Raten abbezahlt. Die monatlichen Raten sind im Zuge dessen in Zinsen und Tilgung aufzuteilen, genauso wie beispielsweise bei einer Immobilienfinanzierung. Gleichzeitig werden Sie bereits mit der ersten Rate der rechtmäßige Eigentümer des Wirtschaftsguts.
Beim echten Leasing bleibt das Wirtschaftsgut über die gesamte Laufzeit das Eigentum des jeweiligen Leasinganbieters.
Einen weiteren Unterschied zwischen Leasing und Mietkauf gibt es bei der umsatzsteuerlichen Behandlung: Beim Letzteren müssen Sie die Umsatzsteuer auf einen Schlag mit der ersten Mietrate entrichten – schließlich werden Sie sogleich Eigentümer des Wirtschaftsguts. Hierzu muss Ihnen der Anbieter eine ordnungsgemäße Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer ausstellen.
Das Leasing-Modell ist für Geschäftskunden in der Regel die bessere Wahl, da das Wirtschaftsgut und die damit verbundenen Schulden nicht in der Bilanz des Unternehmens erscheinen.