Autor Thema: Für Kaufleute gilt das HGB  (Gelesen 1135 mal)

21. Januar 2015, 14:15:52

Während im privaten Bereich das BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) gilt, ist das HGB (Handelsgesetzbuch) für alle Kaufleute anzuwenden.
Als Kaufmann bezeichnet man jeden, der ein Handelsgewerbe betreibt. Jeder Gewerbebetrieb ist Handelsgewerbe. Eine Ausnahme bilden Unternehmen, die nach ihrer Art oder ihrem Umfang einen in kaufmännischer Art und Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht benötigen (Kleingewerbetreibende).
Der Kleingewerbetreibende ist kein Kaufmann im Sinne des HGB. Er kann aber die Kaufmannseigenschaft erwerben, wenn er sich auf seinen eigenen Wunsch hin in das Handelsregister eintragen lässt.
Wenn Sie eine Mini GmbH (UG), eine OHG, KG, AG, KGaA, eG oder GmbH gründen, sind Sie grundsätzlich Kaufmann.
« Letzte Änderung: 22. Januar 2015, 14:03:00 von Margitta Heinecke »