Autor Thema: Wechsel von der PKV zur GKV unter Umständen möglich  (Gelesen 1268 mal)

21. August 2014, 17:04:26

Wer privat versichert ist, konnte bisher nur unter erschwerten Bedingungen in die gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren: Erst nach einjähriger Wartezeit durften unter 55-Jährige wieder in die Gesetzliche. Jetzt ist ein Wechsel von der Privaten Versicvherung in die Gesetzliche möglich, wenn der Versicherte

- Nicht über 55 Jahre alt UND Nicht (mehr) hauptberuflich selbständig:
- Keine sozialversicherungspflichtigen Angestellten (> 450 Euro) UND Anstellung  überwiegt zeitlich (z.B. Arbeitszeit > 20 Stunden, Selbständigkeit < 20 Stunden) UND
Einkommen aus Anstellung überwiegt Einkommen aus selbständiger Tätigkeit UND
Gesamteinkommen unterhalb der Versicherungspflichtgrenze („Jahresarbeitsentgeltgrenze“ kurz JAEG, 53.550 Euro pro Jahr bzw. 4.462,50 Euro pro Monat)
- ODER Bezug von Arbeitslosengeld I

Rechtsgrundlage ist § 188 (4) SGB V