Autor Thema: Private Kosten  (Gelesen 1507 mal)

03. Juni 2014, 20:26:25

Jeder Selbstständige sollte sich eine Liste aller seiner privaten Ausgaben machen. Hier ist zu unterscheiden zwischen Fixkosten und variablen Kosten. Fixkosten sind Miete, Telefon, Versicherungen etc. Varibale Kosten sind Lebensmitttel, Kleidung, Urlaub etc.
An den Fixkosten lässt sich meist wenig rütteln, jedenfalls nicht so schnell. Die variablen Kosten hingegen sind sehr wohl reduzierbar. Kleidung hat jeder von uns mehr als ausreichend. Urlaub ist für Sebstständige ohnehin ein Tabu, jedenfalls in den ersten Jahren der Gründung. Wer das nicht versteht, hat nichts verstanden. Kino, Theater und Konzerte sind wunderbar, aber auch nichts im ersten Jahr der Gründung, da wird gearbeitet was das Zeug hält. Selbstverständlich auch abends. Statt Fitnesscenter joggen Sie, fahren Rad oder schwimmen im See. Statt Zeitungsabos lesen Sie online. Überprüfen Sie einfach alle Ausgaben. Muss sein, kann sein, muss gar nicht sein.
Oder aber Sie sind tricky und überlegen messerscharf, ob Sie nicht aus privaten Ausgaben Betirebsausgaben machen können. Selbstverständlich müssen diese auch eine Betriebsprüfung überstehen. Sie  sind sich nicht ganz sicher, ob und wie das geht? Kein Thema. Fragen Sie Existentia. Die Antwrot bekommen Sie mündlich.