Autor Thema: Versicherung für Praktikanten  (Gelesen 5113 mal)

04. Mai 2012, 10:06:23

Praktikanten sollten natürlich etwas lernen im Praktikum und zumindest eine Anerkennung bekommen, wenn sie gute Arbeit geleistet haben. Wenn sie allerdings ein Entgelt erhalten, wird eine Anmeldung über das DEÜV-Verfahren (Datenerfassungs- und Übermittlungsverordnung) erforderlich. Zudem ist eine Meldung bei der VBG erforderlich. Der Beitrag richtet sich dann wie einem normalen Arbeitsverhältnis nach der Höhe des Entgelts. Existentia rät, das ganze trickreich zu umgehen: Der Praktikant meldet ein Gewerbe oder eine Freie Tätigkeit an und schreibt eine Rechnung in Höhe der Summe, die gezahlt werden soll. Für einige Monate stellt das überhaupt kein Problem dar, dann jedoch könnte eine Scheinselbstständigkeit drohen. Kein Selbstständiger darf nur für einen Auftraggeber tätig sein (Ausnahme sind Handelsvertreter)