Autor Thema: Gewerbesteuer  (Gelesen 4044 mal)

18. April 2012, 10:10:53
  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 178
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sandra Polleschner- Office und Social Media

Gewerbesteuer zahlen Sie erst ab einem Jahresgewinn von 24.500 Euro aus Gewerbe.

Sollten Sie jedoch ein oder mehrere Gewerbe und zusätzlich noch einen oder mehrere Freie Berufe angemeldet haben, so müssen Sie in dem Moment, wo Sie mehr Gewinn aus Gewerbe erwirtschaften als aus dem Freien Beruf, für die Gesamteinnahmen Gewerbesteuer zahlen.

Sie verhindern dann Gewerbesteuer nur durch sofort abschreibbare Betriebsausgaben in entsprechender Höhe, die dem Gewerbe zugeordnet werden.

Im ersten Gründungsjahr zahlt  ein Gewerbetreibender  so gut wie nie Gewerbesteuer.


18. April 2012, 18:34:08
Antwort #1

Sehr richtig. Und was sofort abschreibbare Betriebsausgaben sind, das erfahren Sie morgen. Od4er jede Wopche wieder neu am 2. Tag unserer Existenzgründerseminare, wenn Tatjana Tiedge Ihnen mit Engelsgeduld erklärt, welche Betriebsausgaben sofort abschreibbar sind und welche Sie nach AfA auf teilweise viele Jahre abschreiben müssen. Kleiner Tipp sofort: Alle Dienstleistungen sind (egal wie hoch) sofort abschreibbar. Z.B. die Kosten für Coaching, Unternehmensberater, Steuerberater, Rechtsanwalt etc.